Wissenswertes über Cumbus Mandoline. Alles darüber

Das Cumbus-Mandoline ist die Kombination der in der westlichen Musik verwendeten Mandoline mit dem Metallkorpus. Die Cumbus-Mandoline, eine der Cumbus-Sorten, ist ein neu erfundenes und entwickeltes Instrument in türkischen Instrumenten. Cumbus hat mit seinen unterschiedlichen Tönen und anderen Merkmalen einen wesentlichen Beitrag zur Musikkultur der Türkei geleistet. 

Auf dem Teil des Cumbus, den wir vordere Brust nennen, befindet sich eine Plastikfolie. Alle Drähte werden auf dieses Kunststoffmaterial geladen. Aus diesem Grund verstimmen Sie sich, weil sie nicht vollständig gespannt sind, oder der Klang dehnt sich aus, wenn Sie Ihre Hand drücken. es hört sich an als wäre es verstimmt. Also, was ist die Geschichte der Cumbus-Mandoline? Sie können unseren Artikel weiterlesen, um mehr über diesen Gitarrentyp zu erfahren.

Was ist Cumbus Mandoline?   

 

Die Cumbus-Mandoline ist wie jede andere Mandoline, mit dem zusätzlichen Klang und den zusätzlichen Funktionen jedes Cumbus-Instruments. Zu den Merkmalen des Cumbus Madolin gehören:

  • Langlebigkeit
  • Drahtbewegung ändern (Schraube)
  • Einfacher Kopfwechsel bei Bedarf mit

 Das Highlight des Cumbus ist die Alaunschale, die mit dem Klang mitschwingt. Daher unterscheidet es sich im Klang, den es macht.

Das Highlight der Cumbus Mandoline ist der Alaunkessel, der mit dem Klang mitschwingt. Die Membran in Cumbus ist normalerweise Kunststoff und manchmal Naturleder. Cumbus Cura kann von niedrig bis hoch eingestellt werden. Es gibt aber auch andere Einstellungen. Sie müssen auch die Schraube einstellen, die den Kopf und den Hals verbindet, um die Saitenbewegung und die Klangfarbe zu ändern.

Geschichte der Cumbus Mandoline            

 

Die Cumbus-Mandoline ist ein modernes türkisches Saiteninstrument. Sie wurde 1881 von Zeynel Abidin Cumbus (1947–1930) als lautenähnliches Instrument entwickelt, das als Teil eines größeren Ensembles zu hören ist.

Das Revel hat die Form eines amerikanischen Banjos, mit einer gebogenen Aluminiumresonatorschale und einem Resonanzboden aus Leder. Obwohl als Laute konfiguriert, wurde das Instrument in andere Instrumente umgewandelt, indem verschiedene Teile von Hälsen und Saiten angebracht wurden.

Der Standard-Cumbus ist bundlos, aber die Versionen für Gitarre, Mandoline und Ukulele haben Griffbretter. Der Hals ist verstellbar, sodass der Musiker den Winkel des Halses relativ zu seinen Saiten durch Drehen einer Schraube ändern kann. Ein Modell wird mit einer hölzernen Resonatorschale hergestellt, was weniger Zinn und einen weicheren Klang bewirkt.

Vor allem in den 40er-50er Jahren wurde Cumbus immer beliebter. Dank der unterschiedlichen Korpusse ist es möglich, cumbus einzigartig in vielen Musikrichtungen nach Belieben einzusetzen. Obwohl es so viele Vorteile hatte, bekam es in der Türkei nicht den Platz, den es verdiente. Es wurde hauptsächlich als Volksinstrument verwendet. Vielleicht hat die schwerere und dominantere türkische Musik zu dieser Zeit dazu geführt, dass das Cumbus-Instrument an Popularität gewann.

Als Sala Muzik möchten wir Ihnen den besten Service bieten. Folgen Sie uns, um mehr über die Cumbus-Mandoline zu erfahren und im Nahen Osten unsere Produkte anzusehen und zu kaufen. Folgen Sie uns für weitere Informationen über Musikinstrumente.

                       


Hinterlassen Sie eine Nachricht

Bitte beachten, dass deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen

Diese Seite wird von reCAPTCHA und Google geschützt. Datenschutz und Nutzungsbedingungen .