Alles über Duduk

Alles über duduk

Verschiedene Musikinstrumente wurden im Leben der Menschen seit ihrer Existenz hergestellt. Saiten-, Perkussions- oder Blasinstrumente wurden manchmal verwendet, um Klagen zu entfachen und manchmal, um freudige Momente zu verstärken.

Vor allem in Zentralasien und im Südkaukasus entwickelt, hat Duduk seinen Platz unter den Blasinstrumenten unter den führenden Musikinstrumenten der Region eingenommen. Dieses Musikinstrument, das einen einzigartigen Klang hat, hat verschiedene Größen und Längen.

Duduks

Musik, die eine andere Ausdrucksweise ist, ist eine universelle Sprache. Die Länder der Welt, die ihre Sprache nicht kennen, teilen sich Kulturell, indem sie den Volksmelodien der anderen lauschen.

Setz dich , im Volksmund auch Balaban genannt, gehört zu den Blasinstrumenten und wird zum Spielen von Melodien verwendet, die mit ihrem einzigartigen Timbre die Menschen verzaubern und entspannen. Diese Instrumente, die die lokalen Melodien am besten widerspiegeln, gehören zu den kulturellen Werten der Menschen. Auf diese Weise wird der Ausdruck stärker und es bildet sich eine lokale Musikkultur. Auf diese Weise begleiten sie die Musik als universelle Sprache der Förderung und Verbreitung.

Was ist Duduk?

Dieses Werkzeug aus Hainbuche, Pflaume, Stein oder Walnuss muss mit besonderen Maßen und Sorgfalt hergestellt werden. Es hat einen Körper, der aus zwei Teilen besteht. Es hat eine Tonhöhe von 9-10, die vom menschlichen Ohr wahrgenommen werden kann.

was ist duduk

Es kann einen Durchmesser von 20 oder 22 mm haben. Auf dem oberen Teil des Hauptkörpers befindet sich ein flaches, spezielles Stück, das Geräusche macht. Seine Länge beträgt etwa 280-300 mm. In manchen Regionen wird er auch Mey genannt. Es besteht aus einem langen Rohr. Auf der Vorderseite des Strohhalms befinden sich 7 unterschiedlich große und in Reihe liegende Löcher und 1 auf der Rückseite.

Nach dem Blasen liefert jeder Luftaustritt durch diese Löcher eine andere Note oder Frequenz des Tons. Auf diese Weise werden bestimmte Löcher geschlossen, bestimmte Löcher können geöffnet werden und Harmonie im Klang erzeugt werden.

Duduk-Geschichte und -Entwicklung

Duduk ist ein Jahrtausende altes Instrument, das in verschiedenen Regionen mit unterschiedlichen Namen benannt wurde, aber im Wesentlichen ähnlich ist. Dieses Blasinstrument, das im hellenistischen Ägypten Mait oder Monaulos genannt wurde, würde es während der Zivilisation von Anatolien, Mesopotamien, als Aulio kennen. Wir können sagen, dass es sich um ein vollständig regionales Musikinstrument handelt, da es den kulturellen Klängen am nächsten kommt.

Geschichte

Es ist in Regionen wie Zentralasien, Aserbaidschan, Armenien und Georgien bekannt und wird seit vielen Jahren verwendet. Armenier identifiziert es mit lokalen Namen als Duduk, Azeris Balaban und Georgier als Duduki.

Mey und Duduk sind leicht voneinander getrennt. Es gibt Unterschiede in Klang und Intonation. Duduk-Töne sind weicher, rauchiger und samtiger. Im Gegensatz dazu Mey; Es hat eine sogenannte Flüster- oder Dröhnstimme. Sogar ihre Meister unterscheiden diese beiden ähnlichen Instrumente als weiblich und männlich.

Sie können auch mögen: Was ist der Unterschied und die Ähnlichkeiten zwischen türkischer, arabischer und persischer Musik?

Wie macht man Duduk?

Beim Bau von Duduk werden geeignete Zweige der in der Region verfügbaren Bäume verwendet. Im Allgemeinen werden weiche und leicht zu verarbeitende Bäume wie Pflaume, Walnuss, Stein bevorzugt. Ein geeigneter Ast wird ausgehöhlt und man erhält einen langen Zylinder geeigneter Größe. Der durchzuführende Prozess muss sehr akribisch und sauber sein. Denn schon der kleinste Grat, der in oder in den Löchern bleiben kann, beeinträchtigt die Klangqualität.

Sie können auch mögen: Ali Riza Acar Hersteller von Holzbläsern Zurna, Mey, Kaval, Duduk

Nachdem es sorgfältig im Hauptauge vorbereitet wurde, wird es geöffnet, damit die Löcher korrekt gemessen werden. In der zweiten Phase der Duduk-Konstruktion wird die Blaszone mit einer feinen Verarbeitung ausgeführt. Dieser Teil ist flacher. Damit der Prozess jedoch beendet werden kann, müssen die Verbindungen mit größter Sorgfalt und ohne Fehler hergestellt werden. Auf diese Weise kann das Instrument effektivere und präzisere Klänge erzeugen.

Obwohl Mey, Balaban oder Duduk Ähnlichkeiten aufweisen, handelt es sich um physisch getrennte Musikinstrumente. Die Tonausgabe variiert aufgrund geringfügiger physikalischer Unterschiede während der Bauphase.

Duduk

Instrumente können hohe, härtere oder lebendigere, präzisere Klänge erzeugen. Aus diesem Grund ist es wichtig, das anzuschaffende Werkzeug zu testen. Die Bevorzugung von Handarbeit gegenüber fabrizierter Fertigung wird dazu beitragen, den Klang immer besser zu machen. Nach Abschluss der Prozesse wird Duduk ordnungsgemäß getrocknet, lackiert und poliert. Es sollte darauf geachtet werden, Aufmerksamkeit und Baumspiel in diesen Prozessen zu vermeiden. Wartung und Konservierung sollten ebenfalls korrekt durchgeführt werden, um Probleme wie Entspannung und Klangveränderungen im Laufe der Zeit zu vermeiden.

Sie können auch mögen: https://salamuzik.com/blogs/news/guide-of-persian-music


5 Kommentare


  • Anton

    Guter Versuch, die Wurzeln der Duduk, die unbestreitbar ein armenisches Instrument ist, zu „verwischen“. Es wurde Tausende von Jahren vor der Einwanderung der Turkvölker aus Zentralasien von Armeniern gespielt. Alle anderen erwähnten Instrumente sind vom Duduk abgeleitet.


  • Nelson Castaneda

    Gracias por la información, quiero adquirir un duduk, pero tengo dudas en terminos que he visto distintas afinaciones del mismo en mi pais, lo venden como dudk en AGC, ETC.


  • Gizem T.

    Sehr vorteilhafter Beitrag. Vielen Dank :)


  • Oguzhan

    Vielen Dank.


  • Ayse K.

    sehr schöner Inhalt, danke dafür!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte hören Sie, dass Kommentare vor der Anhörung gehört werden müssen

Diese Website wird durch reCAPTCHA verkauft und es wird gestorben allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.